Hier geht’s zur Ausschreibung

Ecco il bando

Um einen Eindruck zu bekommen, wie die BordunMusikTage im Jahr 2018 waren, hier einen kleinen Film dazu. Mit herzlichem Dank an Jack Paniz!

Per rendere l‘idea cosa sono le Giornate di musica di bordone un piccolo filmate dell‘anno scorso con un caloroso ringraziamento a Jack Paniz!

 

28. Juni 2019 · Kommentieren · Kategorien: Folk, Tanz

Liebe Tanzbegeisterte,

auch heuer laden wir im Rahmen der BordunMusikTage, die vom 18. – 21. Juli in Unsere liebe Frau im Walde stattfinden zu zwei Tanzabenden ein. Am Freitag, 19. Juli und Samstag, 20. Juli werden wir im wunderschönen Stadel mitten im Dorf wiederum traditionelle und moderne Folkstänze aus Österreich, Italien und Europa für jedermann und jederfrau zum Mitmachen als Kreis, Gasse, Kette und im Quadrat tanzen.

Aber auch Paartänze des französischen Balfolk: Mazurka, Schottish, Bourree, Walzer, Fröhlicher Kreis, An dro, Chapelloise…

Lasst euch mitreißen von einer Mischung aus Spaß, Musik, Freude an Bewegung und Geselligkeit beim Französisch-Tirolischen-italienischen Tanzabend.

Die Tänze werden angeleitet, so dass jede/r sofort mittanzen kann.

Beginn ist jeweils 20.30 Uhr. Eintritt frei! Anmeldung ist keine erforderlich.

14. Juni 2019 · Kommentieren · Kategorien: Konzert · Tags:

Die „Korrnr“: Martin Trafoier, Ulrich Kössler, Sigrid Klotz, Lukas Oberrauch, Cornelia Oberrauch, Johanna Springeth, Volker Klotz, Barbara Grimm

Noch einmal bieten das Firmian Quartett und Pasui mit dem Erzähler Martin Trafoier einen musikalischen Abend zu den Korrnrn, den verarmten Tirolern, die mit ihrem Handwagen (Korrn) umherzogen und mühsam ihr Dasein als Besenbinder, Pfannenflicker, Diebe… fristeten.

Die Idee

Aus der Begeisterung für den Vinschgau und seiner Geschichte entstand die Idee, die Korrnrlieder in einem gemeinsamen Projekt zurecht zu singen und einzurichten. Dies auch deshalb, da wir der Meinung sind, dass der Viergesang des Firmian Quartetts eine wunderbare Symbiose mit den Instrumenten der Gruppe Pasui eingeht . Wir wissen, dass „unsere“ Interpretaion der Lieder lediglich eine Annäherung sein kann – mit großem Respekt und einer tiefen Verneigung vor Luis Stefan Stecher, der die Texte geschrieben und Ernst Thoma, der die Texte vertont hat.

Begleitet werden wir von Martin Trafoier, der die Inhalte der  Lieder in den historischen Kontext stellt, der einige Lieder als Text liest und der den Abend moderiert.

Was uns besondes freut, dass Ernst Thoma eigens für das Firmian Quartett  das wohl bekannteste Korrnrlied „Mai Maadele, mai Tschuurale“  neu gesetzt hat.

Aufführung:

21. Juni 2019 um 20.00 Uhr in der Öffentlichen Bibliothek Lana im kultur.lana – Hofmannplatz 2, 39011 Lana

Eintritt frei! Freiwillige Spende!

Firmian Quartett sind:

Sigrid Klotz, Cornelia Oberrauch, Lukas Oberrauch, Uli Kössler

 

 

 

 

 

Pasui sind:

Johanna Springeth,. Barbara Grimm, Volker Klotz

Er gehört zur Tradition, der St. Veit-Markt am 15. Juni in Tartsch auf dem Tartscher Bühel. Pünktlich zum Schulschluss findet der traditionelle Markt in Tartsch statt.

Neben dem Krämermarkt bietet der Bauernmarkt viele regionale und hofeigene Produkte aus der Umgebung an.

Die Besucher können sich auf einiges freuen: Bauernmarkt, auf die „Vinschger Baurnkuchl“ (Bauernküche), auf Musik, Unterhaltung für Klein und Groß.

Für das leibliche Wohl sorgen die einheimischen Vereine mit traditionellen und regionalen Gerichten.

In diesem Jahr sind auch wir Pasui eingeladen, zu musizieren und wir machen das sehr gerne. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit der Ortwein Musi… da geht sich sicher eine kleine Session aus.

12. Juni 2019 · Kommentieren · Kategorien: Kurse · Tags:

Die Bichl-Musig in Aktion

Auch heuer gibt es wieder ein kleines und feines Seminar rund um das Schwegelpfeifen. Getragen vom Südtiroler Volksmusikkreis unter der Leitung von Gernot Niederfringier gibt es wiederum eine Reihe von Workshopangeboten, für Schwegelänfänger, Fortgeschrittene und turboschwegler. Dazu ergänzende Workshopangebote zu Geige, Bassgeige und Osttiroler Hackbrett.

Anmeldeschluss ist der 25. Juni. Zur Ausschreibung und Anmeldung geht es hier…

Weiter Infos erteilt der Südtiroler Volksmusikkreis

12. Juni 2019 · Kommentieren · Kategorien: Konzert · Tags:

Bereits zum fünften Mal findet in Kaltern unter der Leitung von Peter Riffeser ein Brunnenkonzert statt. Die Musikliste liest sich wie ein musikalischer Beitzrag zur Völkerverständigung, in alle Himmelsrichtungen und quer durch die Musikgeschichte.

Beginn: 20.00 Uhr

Ort: Major-von-Morandell-Platz, Mitterdorf, Kaltern

Liebe Tänzerinnen und Tänzer,
wir laden euch ganz herzlich zum nächsten Tanzhaus am 15.6. ein und freuen uns auf die Musik der Sternreißer!
Die Sternreißer stellen eine eher lockere Ansammlungen von astronomisch jungen Objekten dar, die sich alle paar Monate aus verschiedenen Bundesländern gemeinsam auf einen Fluchtpunkt hinbewegen. Die Melodiewolken strömen aus allen Himmelsrichtungen, um bei hoher Temperatur Bewegungshaufen mit vielen anderen massereichen Sternen in ihre Eigenbewegungen zu bringen.
Wann 15.06.2019 ab 19.30 Uhr
Ort: Falkstraße 26, Innsbruck (Endhaltestelle Mühlauer Brücke)
Unkostenbeitrag von 10.00 EUR für die Musiker
Die weiteren Termine vor der Sommerpause sind:

26.Juni 2019, Renaissancetänze, Irische Tänze  Ort: Haus der Musik

6.Juli 2019, Film „Le grand bal“ mit anschließendem Tanzhaus mit SERLES, Ort: Alte Gerberei, St. Johann

25. Juli 2019, Tanzhaus mit „Il fait bon danser“ Ort: Bildungshaus St. Michael, Pfons

 Die Festival-Saison startet! Es gibt noch Mitfahrgelegenheiten für den Grande Ballo Tradizionale in Vialfrè (26.Juni Abfahrt, 1. Juli Rückfahrt) und für den Grand Bal de l’Europe in Gennetines (23. Juli Abfahrt, 30. oder 31. Rückfahrt). Bei Interesse meldet euch einfach per Mail.
Schöne Grüße
vom

Per il testo in lingua italiana vedi qui…

Dudelsack und Drehleier waren bis Ende des 19. Jahrhunderts auch in Tirol verbreitet und vor allem auf dem dörflichen Tanzboden im Gebrauch. Im Rahmen der BordunMusikTage widmen wir uns der fast in Vergessenheit geratenen Tradition dieser alten Volksmusikinstrumente.
Bewusst findet der Kurs an der deutsch-italienischen Sprachgrenze zwischen Südtirol und dem Trentino statt, um dem internationalen Charakter der Volksmusik / Folkmusik Rechnung zu tragen.

Unser Workshopangebot:

(1) Dudelsack / Anfänger und Fortgeschrittene mit Veronika Kopf (Französische Sackpfeife )

In diesem Kurs sollen entweder erste Schritte auf dem Dudelsack gemacht werden, bzw. Grundkenntnisse vertieft werden. Wir beschäftigen uns mit einfach gehaltenen Melodien, die wir nach Gehör erlernen. Noten werden am Ende des Kurses zur Verfügung gestellt. Ein Aufnahmegerät mitzubringen, ist hilfreich.

 

 

 

(2) Dudelsack / Fortgeschrittene mit Ralf Gehler (Französische Sackpfeife)

Historische Melodien im ein- und mehrstimmigen Zusammenspiel auf dem Dudelsack.  Dudelsäcke haben die merkwürdige Eigenart, dass selbst einfachste Melodie wunderbar klingen – wenn man sie gelassen vorträgt und das Spiel fließen lässt. Genau darum geht es. Kann man die Melodie problemlos spielen, hört man auf die Mitspieler und fängt an, wirklich miteinander „Musik
zu machen“.
Der Kurs richtet sich an Spieler mit Lust auf Schwelgen in Bordunen und Melodien. Der „G-Sack“ und der „D-Sack“ stehen im Mittelpunkt des Geschehens – jedwedes andere Instrumentarium zur Ergänzung ist jedoch willkommen. Die Melodien stammen meist aus historischen Notenbüchern von Tanzmusikanten des 18. und 19. Jahrhunderts aus Norddeutschland, den Niederlanden und Böhmen.

 

 

(3) Diatonisches Akkordeon / Organetto diatonico mit Nicola Odorizzi

Auch im Trentino gibt es eine lebendige Volksmusiktradition. Mit Nicola Odorizzi begeben wir uns auf die Suche nach Melodien aus dem Trentino und dem oberitalienischen Raum, die hör- spiel- und vor allem tanzbar sind.

 

 

(4) Drehleier für Fortgeschrittene mit Walter Rizzo
Der Kurs richtet sich an Teilnehmer, die ihre Fähigkeiten ausbauen und erweitern wollen. Anfangs stehen Übungen im Vordergrund, mittels derer Schnarrtechnik und Melodiespiel komplettiert werden können. Ziel ist es, mit allen Teilnehmern gemeinsamStücke zu spielen und dabei das jeweils Gelernte anzuwenden.
Die Freude am gemeinsamen Spiel und stressfreies Lernen der Inhalte sollen im Vordergrund stehen. Es wird auch gern auf die Wünsche der Kursteilnehmer eingegangen.
Bitte bringt Eure Instrumente spielbereit mit.

 

(5) Ensemblekurs für alle Instrumente (vorrangig in den Tonarten G/C) mit Peter Rabanser

Okzitanische Lieder und Tanzmusik vom Land der Katharer bis nach Piemont.
Lieder aus der Jahrhunderte alten Tradition Okzitaniens, zur Arbeit, zum Tanzen und zum Feiern.
Alle vorhandenen Instrumente (über den Dudelsack und die Drehleier hinaus) werden hier eingesetzt.

 

Rahmenprogramm:

Im Anschluss an das Abendessen besteht die Möglichkeit, gemeinsam zu musizieren und zu tanzen.
Die Tänze werden bei Bedarf auch angeleitet.
Sonntag Vormittag wird die Messe musikalisch mitgestaltet und im Anschluss am Dorfplatz einige Stücke, die in den Kursen erarbeitet wurden, aufgeführt.

Zeit: 18. – 21. Juli 2019
Kosten: 270,00 Euro / 260,00 Euro für Mitglieder des Südtiroler Volksmusikreises; 190,00 Euro für Jugendliche unter 18 Jahre
(Kursbeitrag, Unterkunft und Essen)

Sonstiges:
Begrenzte Teilnehmerzahl! Begrenzte Anzahl an Leihinstrumenten gegen Unkostenbeitrag vorhanden.
Unterbringung (in Zweibettzimmern) in Gasthäusern des Ortes:
Gasthof Zum Hirschen http://www.zumhirschen.com/
Gasthof Zur Sonne http://www.gasthofsonne.com/de

 

Herzliche Einladung zum historischen Tanzhaus mit verlängertem Crashkurs & natürlich Bal-Folk!!

 

Am 27. April 2019 um 19.30 mit

Ort: Falkstr. 26

Eintritt:: 10.00 für Aufwand/Musikbeitrag & Tanzanleitung

Im Crashkurs werden sowohl Tänze im Kreis: „BRANLE DES CHEVEAUX“, “ NEWCASTLE“

wie auch z. B. in der Reihe:“UPON A SUMMERS DAY“ mit 3 Paaren unterrichtet und die PAVANE als Paartanz zum Einzug in den Tanzsaal – damit wird dann der Ball eröffnet.

 

Also, liebe Damen, wählt schon jetzt euren Herren, den ihr dazu einladet und mitbringt!!

Angemessene Kleidung willkommen (wer gerne mag)!

 

„Il fait bon danser“ spielt fetzig-folkige Renaissancemusik zum

Tanzen: angeleitet werden historische Tänze, gesammelt und aufgeschrieben  im 16.Jhdt. von Thoinot Arbeau und John Playford.

Interessant ist, wie „modern“ sowohl die Melodien teilweise klingen, als auch die Tänze große Ähnlichkeit haben mit den heutigen Bal Folk Tänzen. Also: Back to the roots! Zusätzlich gibts gängiges Bal Folk Repertoire zum Mitmachen!

Veronika Kopf: Renaissancegitarre, Dudlsack Gesang Margie Sackl: Tanzanleitung, Percussion, Gesang Patrick Sheran: Drehleiher, Gesang www.ilfaitbondanser.at

 

Wir freuen uns

Margie & Tanzhausteam

04. April 2019 · Kommentieren · Kategorien: Kurse · Tags:

Zu einer Musikantenwerkstatt lädt der Südtiroler Volksmusikkreis, Bezirk Burggrafenamt ein. Am 5. April wird im Zeitraum von 19.00 – 23.00 Uhr im Gasthof Mair im Turm in Dorf Tirol mitsammen musiziert, probiert und „studiert“….

 

Nähere Infos dazu gibt es hier…