Luis Stefan Stecher gehört zu den herausragenden Malern und Dichtern des Landes. Im Jahre 1978 schrieb er die Korrnrliadr, die die damalige Enge der Tiroler Literaturlandschaft auf ganz eigentümliche Weise aufbrachen. Die melodiösen Dialektgedichte, die ohne Vorläufer in der bis dahin weitgehend heimattümelnden Dialektliteratur waren, sprachen von einer Minderheit des Vinschgaus, deren Ehrenkodex Normen durchbrach: den „Korrnrn“ (Karrenziehern), einem fahrenden Volk, das die Freiheit und die Liebe liebte, umhergetrieben war und doch beseelt von einer Sehnsucht und einer intimen Kenntnis seines Herkunftslandstrichs. So wurden die „Korrnrliadr“ auch bei einfachen Leuten zur Chiffre für Literatur und bleiben als beste Südtiroler Dichtung der Nachkriegszeit bestehen. (Aus der Aussendung des Folio Verlags, in dem die Korrnrliadr. Gedichte in Vintschger Mundart im Jahr 2009 neu aufgelegt wurden)

Das Firmian Quartett und Pasui haben gemeinsam mit dem Erzähler Martin Trafoier ein musikalisches Programm erarbeitet, das mit großem Respekt und einer tiefen Verneigung vor dem Autor Luis Stefan Stecher und dem Komponisten Ernst Thoma, der eine ganze Reihe der Korrnrliadr vertont hat, eine vorsichtige Annäherung an die Korrnrliadr darstellt.

 

Korrnrliadr

Gedichte in Vintschger Mundart

Mit 43 bisher unveröffentlichten Gedichten
Folio Verlag (Wien / Bozen) 2009

Mehr zum Buch

 

 

 

Pasui mal nicht im Tanz- sondern im Gotteshaus!

Pasui dürfen wieder beim Tanzhaus in Innsbruck zum Tanz aufspielen. Darauf freuen wir uns sehr und Tanzbegeisterte mit und ohne Partner oder Partnerin sind herzlich willkommen.

Unter dem Motto: Einfach lostanzen werden deutsche/österreichische, französische, italienische Tänze mit viel Spaß angeboten. Es gibt wenig Paartänze, vor allem Tänze in der Gruppe. Das Programm macht es sowohl Anfängern als auch Tanzerfahrenen möglich teilzunehmen, für jeden ist etwas dabei.

Keine Vorkenntnisse nötig. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Ort: Tanzraum Saggen, Innsbruck, Falkstrasse 26,

Einführing in zwei Tänze: 19.30 Uhr

Beginn Bal: 20.00 Uhr

Für die Raummiete und die Musiker bittet das Tanzhausteam um eine Spende von 10 EUR. Danke!

 

„Vom Kommen und Gehen“ nennt sich das Programm, das das Firmian Quartett und Pasui am 15. Februar mit Beginn um 20.00 Uhr in der Pfarrkirche von Frangart zur Aufführung bringen. Es geht in dem neuen Programm um die Bewegung, ums Ankommen und Weggehen, wobei die Musik der beiden Gruppen quer durch Europa führt. Die begleitenden Text laden zum Nachdeken ein.

Firmian Quartett sind: Sigrid Klotz, Sopran; Cornelia Oberrauch, Alt; Lukas Oberrauch, Tenor; Ulrich Kössler, Bass.

Pasui sind: Barbara Grimm, Gitarre, Zither, Drehleier; Johanna Springeth, Flöte, Schwegel, Dudelsäcke; Volker Klotz, Dudelsack, Akkordeon, Schwegel.

Eintritt: freiwillige Spende

Organisiert wird der Abend vom Kulturausschuss Frangart.

Liebe Tänzerinnen und Tänzer,
das Tanzhausteam wünscht euch ein gutes neues Jahr!
Im Leokino läuft morgen um 14.40 Uhr – wohl zum letzten Mal – der Film „Le Grand Bal“ über den Grand Bal de l’Europe in Gennetines. Ein Film, der schon große Lust macht auf die Tanzfestivals im Sommer.
Aber bevor wir in die Ferne schweifen, tanzen wir uns in Innsbruck die Füße warm. Es gibt ein abwechslungsreiches Tanzhausprogramm im ersten Halbjahr, das ihr auch immer aktuell auf unserer Homepage http://tanzhaus-innsbruck.jimdo.com
findet.
Wir starten am nächsten Samstag 26. Jänner mit  Cordes et Boutons.
Beginn: 19.30 Uhr  Einsteigerkurs Maraichine und Courante de Loumagnes
Der Ball startet um 20 Uhr. Alle Tänze werden angeleitet.
Ort: Falkstr. 26, (Haltestelle Mühlauer Brücke)
Die weiteren Tanzhaus-Termine 2019

16.02.2019 Pasui (Bozen)

15.03.2019 Yves Leblanc (Bretagne) – Achtung! Ausnahmsweise an einem Freitag! Ort wird noch bekanntgegeben

23.03.2019 Duo Haertel Wascher: Jodler, Ländler, Steirische Tänze, Schleunige

27.04.2019, il fait bon danser, historisches Tanzhaus

25.05.2019, Anam Cara, Irish Folk

15.06.2019 Sternreisser (Innsbruck)

Schöne Grüße,
Barbara und das Tanzhaus-Team
Für eure digitalen oder analogen Kalender – Per le vostre agende in versione digitale o anloga

Am 22. Dezember spielen Galanthus im Zeitraum von 17.30 – 18.30 Uhr beim solidarischen Weihnachtsmarkt am Bozner Musterplatz. Zu hören gibt es Volksmusik bzw. Folkmusik aus Frankreich, Italien, Irland, Österreich.

Galanthus sind Helle Pircher (Dudelsack, Flöten, Drehleier) Loreno Ferrarese (Gitarre), Volker Klotz (Diatonisches Akkordeon, Dudelsack)

Il 22 dicembre suonerà il gruppo Galanthus al mercatino solidale in piazza della Mostra. Dalle ore 17.30 alle 18.30 potete sentire musica folk francese, italiana, irlandese e austriaca.

Galanthus sono Helle Pircher (cornamusa, flauti, ghironda), Loreno Ferrarese (chitarra), Volker Klotz (cornamusa, organetto)

Am kommenden Freitag, 14. Dezember, findet mit Beginn um 19.30 Uhr ein Adventskonzert in der Franziskanerkirche in Kaltern statt. Neben den Alphornbläsern, dem Grieser Frauenxong, einer Bläsergruppe und der Pinaiter Hausmusik, spielt auch die Gruppe Pasui Weisen auf Dudelsack, Drehleier, Zither, Gitarre, diatonischem Akkordeon und Schwegel.

Herzliche Einladung zum Tanzhaus am 15.12. mit Galna Humlor / Crashkurs um 19.30 Uhr, ab 20.00 Uhr Bal Folk


ACHTUNG neu!! Kassa mit Eintritt: 10.00  Euro!! Aufwandsentschädigung für Musik/Raum/Anleitung/Organisation (nach eigenem Ermessen auch 15.00 ,..)

Crashkurs: Branles Grundschritte, Branle de Pois, Branle Maitre de la Maison

Musik: Galna Humlor ist eine Formation, die sich dem Folk undder mittelalterlichen Musik verschrieben hat, ohne dabei zu traditionell zuwerden oder auf zeitgenössische Einflüsse zu vergessen.

Unsere ausgewählten Stücke begleiten französischeKreistänze, Mazurkas, Walzer und Scottischs, Branles.

Ort: Jugendraum Saggen, Falkstr. 26, Innsbruck (an derEndhaltestelle Linie 1 Mühlauer Brücke)

Freuen uns auf euch! Das Tanzhaus-Team

Liebe Balfolk-Freunde,

schon steht der letzte Bal in diesem Jahr vor der Tür! Lasst und das 
Jahr weihnachtlich-folkig ausklingen am 8.12.2018 in der Säulenhalle 
der Pasinger Fabrik, August-Exter-Str. 1 in 81245 München.
18:30 Uhr: Session für Musiker
20:00 Uhr: Bal Folk mit traditionellen französischen und bretonischen Tänzen
Eintritt: EUR 6,- / ermäßigt (Mitglieder, Studenten, Azubis) EUR 4,- / 
München-Pass (Alg II) EUR 0,-
Weitere Informationen findet ihr auf www.balfolk-muenchen.de

Allen schon jetzt entspannte Feiertage und kommt gut in das neue Jahr!

Uka für Balfolk München

Okarina, Mundharmonika und mehr…

Der Südtiroler Volksmusikkreis, Bezirk Burggrafenamt, lädt für den 19. Jänner 2019 zu einem Tagesseminar für Hosensackinstrumente ein. Weitere Infos gibt es hier