30. Juni 2015 · Kommentare deaktiviert für Festival in Chateau d’Ars · Kategorien: Folk, Instrumente, Konzert, Kurse

St. Chartier war einmal. Heute wird das Festival vom 11. – 14. Juli in Chateau d’Ars unter dem Namen Les Son Continu fortgeführt.

Noch bis morgen ist der Onlinevoverkauf für die Eintrittskarten von „Le son continu“ – ehemaliges Festival von St Chartier/Château d’Ars möglich.

Dauerpass im VVK 50€, vor Ort dann 65€

Alle Infos unter der Webseite www.lesoncontinu.com

24. September 2013 · Kommentare deaktiviert für 12. Dudelsack und Drehleier Seminar Maria Waldrast 2014 · Kategorien: Danza, Dudelsack, Folk, Instrumente, Kurse, Session, Tanz · Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

12. Dudelsack und Drehleier Seminar Maria Waldrast 2014

 

Wir wollen dieses Mal die Donau und ihre musikalischen Traditionen an ihren Ufern flussabwärts ergründen. Ausgehend von Traditionellem aus Österreich mit Hermann Härtel jr. (Wien) über den Balkan bis hin zum Schwarzen Meer mit Peter Rabanser (Forli/Italien).

Einen weiteren Schwerpunkt bilden die Kurse für Dudelsack mit Matthias Branschke (Berlin) mit Stücken aus der Tanzsammlung Dahlhoff und einem Kurs für Drehleier mit Nupi Jenner (Wien).

Abrunden wird das Programm ein Tanzworkshop mit Barbara Löbau (Innsbruck)

Das Kloster Maria Waldrast liegt oberhalb von Matrei am Brenner zwischen Innsbruck und dem Brenner in einem idyllischen, abgeschiedenen Hochtal auf 1641 Metern Seehöhe (kein Handyempfang).

Das Seminar beginnt am 2. Jänner um 18:00 und endet am 5. Jänner um 12:30.

Anmeldungen und Info unter: tirolermusikverein@gmx.at

17. Mai 2013 · Kommentare deaktiviert für Schwegeln im Vinschgau · Kategorien: Instrumente, Kurse · Tags: ,

Bichl MusigAuch im heurigen Sommer gibt es wieder Schwegeltage im Vinschgau, und zwar vom 18. – 21. Juli. Das Referententeam mit Daniela Mayrlechner, Evi Lehmann-Pedarnig, Johanna Springeth, Gernot Niederfriniger und Stefan Pedarnig werden für Anfänger, Fortgeschrittene und weniger Fortgeschrittene sowie für „Turboschwegler“ wieder viele Melodien bereit stellen, die sich zum spielen auf der Schwegel eignen. Darüber hiansu wird auch das Singen, das Musizieren auf anderen Instrumente und das Tanzen nicht zu kurz kommen. Zur Ausschreibung kommt ihr hier

Zur Schwegelpfeife:

Eines der ältesten und urtümlichsten Instrumente ist die Schwegelpfeife. Diese einfache, hölzerne Querflöte, die seit dem 12. Jahrhundert im deutschsprachigen Raum nachweisbar ist, hat sich im Alpenland, besonders im Salzkammergut aber auch in Tirol, bis heute in der Überlieferung erhalten. Die Pfeifen werden vom Drechsler erzeugt meistens aus Birnbaum, Zwetschke, Buchs oder Pfaffenkappl, die besten aber aus Eibe. Die Bohrung ist zylindrisch oder konisch. Mit nur sechs Grifflöchern kann eine Tonreihe von zweieinhalb Oktaven gespielt werden. Der Klang ist schrill und durchdringend, daher mit Begleitung einer Rührtrommel für die Tanzmusik und Marschmusik besonders geeignet.

In den Raitbüchern der Tiroler Städte stoßen wir immer wieder auf Ausgabeposten für Pfeifer und Trommler. Im Mittelalter war keine Lustbarkeit sowohl beim Adel als beim einfachen Volk denkbar, bei der nicht Schwegler und Trommler aufgespielt hätten. Schwegel und Trommeln waren auch die Instrumente der Landsknechte, die sie in das Feld begleiteten und das Lagerleben erheiterten. Beim österreichischen Herr ließ Maria Theresia der Pfeifermusik besondere Pflege angedeihen. Nach dem Reglement von 1749 hatte der Tambour die vorgeschriebenen Märsche zu schlagen und die Pfeifer mussten ihn mit lustigen Weisen „herzhaft“ begleiten. Manche dieser Melodien aus theresianischer Zeit liegen wohl den Märschen der Tiroler Schützenschwegler zugrunde.

Wie beliebt die Schwegel noch vor 200 Jahren war, zeigen zahlreiche Bilder aus der Zeit um 1800. Der Maler Placidius Altmutter(1780 – 1819), Zeitgenosse und Porträtist von Andreas Hofer hat das Tiroler Volk in seinen Lebensäußerungen genau beobachtet. Seine Wandbilder in einem Raum der Innsbrucker Hofburg zeigen ländliche Tanzszenen im Wirtshausanger, auch einen Hochzeitszug, bei denen Schwegelpfeifen gemeinsam mit Geige, Hackbrett und Bassgeige erklingen. (Text von Peter Reitmeir)

31. Januar 2012 · Kommentare deaktiviert für Terminplanung 2012 · Kategorien: Folk, Instrumente, Session, Tanz · Tags: , ,

Der erste Monat im Jahr ist schon (fast) wieder vorbei und viele Termine schon in den Kalendern, Agendas, Smartphones, Handys usw. eingetragen.

Aus Südtiroler Sicht darf ich vorerst auf zwei Termine hinweisen:

Vom Sonntag, 15. – Mittwoch, 18.  Juli 2012 finden auf der Fürstenburg in Burgeis wiederum die BordunMusikTage im Vinschgau statt. Die Planungen laufen, ich bitte die Interessierten, sich den Termin bereits vorzumerken. Die Ausschreibung wird dann auch wieder auf diesen Seiten veröffentlicht.

Uwe Mayr organisiert vom 28.-29. April (Samstag-Sonntag) ein Wochenende auf dem Bauernhof seines Freundes Ewald, wo die Möglichkeit besteht, (lang) zu spielen, zu tanzen, zu ratschen, zu feiern…

Wir möchten mit diesem Wochenende gewissermaßen den Frühling „herbeispielen“ (und da braucht es schon einige Instrumente)

Für Essen und Übernachtung ist gesorgt. Die Unterbringung erfolgt  in Gemeinschaftszimmern, Schlafsäcke sind bitte mitzubringen. Natürlich sind auch Instrumente und gute Laune mitzunehmen.

Auch hierzu weitere Infos demnächst.

 

25. August 2011 · Kommentare deaktiviert für Kribis Krabis – Volksfest für Kunst und Kultur – Festival Arte e Cultura am kommenden Wochenende in Olang · Kategorien: Folk, Instrumente, Konzert, Kurse, Musikgruppe, Session, Tanz · Tags: ,

Das spannende Kulturfestl findet unter dem Titel Kribis Krabis – Volksfest für Kunst und Kultur – Festival Arte e Cultura am kommenden Wochenende, und zwar vom 25. – 28. August in Olang statt. Eine Gruppe junger Musikantinnen und Musikanten aus der Schweiz, aus Bayern, Österreich und Südtirol entdecken gemeinsam Tanzmusik aus Südtiroler Musikantenhandschriften; da wird probiert, gesungen, gejodelt, gestampft – da wird abgeschrieben, ein zweite Stimme gesucht, ein alter Bogenstrich geübt – da wird diskutiert, recherchiert und Erfahrung ausgetauscht. Spannend und empfehelenswert auf jeden Fall. Wer mehr wisen möchte liest hier weiter.

Darüber hinaus gibt es Konzert mit verschiedenen  Bands und dies ein ganzes Wochenende lang.

Negli Ethno in Transit, diverse culture e tradizioni musicali si intrecciano ludicamente, nel vero senso della parola, ai più svariati e diversi stili e tecniche.
Non c’è niente di cui stupirsi.

07. August 2011 · Kommentare deaktiviert für Kribis Krabis – Volksfest für Kunst und Kultur – Festival Arte e Cultura · Kategorien: Folk, Instrumente, Konzert, Kurse, Musikgruppe, Session, Tanz · Tags: ,

Ein spannendes Kulturfestl findet unter dem Titel Kribis Krabis – Volksfest für Kunst und Kultur – Festival Arte e Cultura Ende August, und zwar vom 25. – 28. August in Olang statt. Eine Gruppe junger Musikantinnen und Musikanten aus der Schweiz, aus Bayern, Österreich und Südtirol entdecken gemeinsam Tanzmusik aus Südtiroler Musikantenhandschriften; da wird probiert, gesungen, gejodelt, gestampft – da wird abgeschrieben, ein zweite Stimme gesucht, ein alter Bogenstrich geübt – da wird diskutiert, recherchiert und Erfahrung ausgetauscht. Spannend und empfehelenswert auf jeden Fall. Wer mehr wisen möchte liest hier weiter.

Darüber hinaus gibt es Konzert mit verschiedenen  Bands und dies ein ganzes Wochenende lang.

Negli Ethno in Transit, diverse culture e tradizioni musicali si intrecciano ludicamente, nel vero senso della parola, ai più svariati e diversi stili e tecniche.
Non c’è niente di cui stupirsi.

03. Februar 2011 · Kommentare deaktiviert für Uillean Half Set zum Verkauf · Kategorien: Dudelsack, Instrumente

Hallo,

ich verkaufe mein Uilleann Half Set, falls wer Interesse hat – Chanter von Allan Ginsberg, Reeds und komplettes Setup von Andreas Rogge. Ich habe feststellen müssen, dass auch das beste Instrument nix hilft, wenn man die Zeit zum Üben nicht hat … ich bleibe wohl weiter passiver Uilleann-Konsument…

Preis verhandelbar.

Bei Interesse bitte Christian christian.wessely (at) gmail.com kontaktieren