29. November 2012 · Kommentare deaktiviert für Trauer um Gerlinde Haid (1943-2012) · Kategorien: Allgemein

Gerlinde HaidFrau emer. Univ.-Prof. Dr. Gerlinde Haid hat am 29. November 2012 in den frühen Morgenstunden in Innsbruck nach schwerem, mit großer Haltung ertragenem Leiden ihre Augen für immer geschlossen. Mit Gerlinde Haid verliert die Volksmusikforschung in Österreich eine ihrer bedeutendsten, prägendsten Persönlichkeiten und eine Kollegin von beispielhafter Menschlichkeit.

Gerlinde Haid, bis zu ihrer Emeritierung im Jahr 2011 Professorin am Lehrstuhl für Geschichte und Theorie der Volksmusik an der “Universität für Musik und darstellende Kunst Wien” und dort auch Leiterin des “Instituts für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie”, hat auch in Tirol und Salzburg wesentliche Impulse gesetzt. Als erste Assistentin des damaligen “Instituts für Musikalische Volkskunde” der heutigen “Universität Mozarteum Salzburg” (1989-1994) war sie maßgeblich am Aufbau der Volksmusikforschung am Mozarteum-Standort in Innsbruck beteiligt. Von 1992-2006 leitete sie zudem den von ihr mitbegründeten Innsbrucker Kultur- und Forschungsverein “Institut für Volkskultur und Kulturentwicklung” (ivk).

Abgesehen von ihren bewundernswerten Qualitäten als Forscherin, Wissenschaftlerin und Universitätslehrerin war Gerlinde Haid auch in menschlicher Hinsicht beispielhaft. Gerlinde Haid war ein Vorbild an Toleranz, Verständnis, Gerechtigkeit, Geradlinigkeit, Zivilcourage, Kollegialität und Mitmenschlichkeit. Sie war imstande, den Glauben an das Gute im Menschen wach zu halten. In ihrer Seele vereinigten sich Musik und Wissenschaft auf eine ideale, äußerst produktive und vielfältig wirksame Weise. (Thomas Nußbaumer)

Kommentare geschlossen.