20. Februar 2019 · Kommentare deaktiviert für Ehrenzeichen des Landes Tirol für Luis Stefan Stecher – Firmian Quartett und Pasui gratulieren · Kategorien: Allgemein

Luis Stefan Stecher gehört zu den herausragenden Malern und Dichtern des Landes. Im Jahre 1978 schrieb er die Korrnrliadr, die die damalige Enge der Tiroler Literaturlandschaft auf ganz eigentümliche Weise aufbrachen. Die melodiösen Dialektgedichte, die ohne Vorläufer in der bis dahin weitgehend heimattümelnden Dialektliteratur waren, sprachen von einer Minderheit des Vinschgaus, deren Ehrenkodex Normen durchbrach: den „Korrnrn“ (Karrenziehern), einem fahrenden Volk, das die Freiheit und die Liebe liebte, umhergetrieben war und doch beseelt von einer Sehnsucht und einer intimen Kenntnis seines Herkunftslandstrichs. So wurden die „Korrnrliadr“ auch bei einfachen Leuten zur Chiffre für Literatur und bleiben als beste Südtiroler Dichtung der Nachkriegszeit bestehen. (Aus der Aussendung des Folio Verlags, in dem die Korrnrliadr. Gedichte in Vintschger Mundart im Jahr 2009 neu aufgelegt wurden)

Das Firmian Quartett und Pasui haben gemeinsam mit dem Erzähler Martin Trafoier ein musikalisches Programm erarbeitet, das mit großem Respekt und einer tiefen Verneigung vor dem Autor Luis Stefan Stecher und dem Komponisten Ernst Thoma, der eine ganze Reihe der Korrnrliadr vertont hat, eine vorsichtige Annäherung an die Korrnrliadr darstellt.

 

Korrnrliadr

Gedichte in Vintschger Mundart

Mit 43 bisher unveröffentlichten Gedichten
Folio Verlag (Wien / Bozen) 2009

Mehr zum Buch

 

 

 

Kommentare geschlossen.